Themenhotels für besondere Erlebnisse

Der Besuch im Hotel ist an sich schon etwas Besonderes. Die wundervoll eingerichteten Zimmer, das üppige Frühstücksbuffet und die Sport- und Fitnessmöglichkeiten lassen eine spezielle Atmosphäre entstehen, die sich mit einem Wort zusammenfassen lässt: Urlaub. Aber es gibt einen ganz neuen Trend, der die Hotelbranche mit noch mehr Möglichkeiten ausstattet. Das Themenhotel bringt besondere Elemente mit ins Spiel und kann verschiedene historische Zeitphasen mit aufnehmen, sodass letztendlich mehr als nur Erholung erreicht wird. Das Gesamterlebnis des Hotelaufenthalts bekommt einen Eventcharakter und wird zentraler Inhalt des Urlaubs. Thematisch orientiert bedeutet das Spannung und Spaß für die ganze Familie.

Die Atmosphäre im Hotel entscheidet den Wohlfühlwert

Es geht in vielen Fällen um die Details, denn am Gebäude selbst lässt sich nach dem Bau nur noch sehr marginal etwas verändern. Wer träumt nicht davon, im Stil des Films Casablanca mitten in einem Ambiente der 40er-Jahre zu sitzen und das Gefühl zu haben, Ingrid Bergmann und Humphrey Bogart sitzen praktisch direkt nebenan. Das Hotelrestaurant und die Lobby sind wichtige Bereiche, die das Thema dann widerspiegeln müssen. Die Zimmer können dabei eine zentrale Rolle spielen. Wenn die Gäste dann noch mit einer entsprechenden Garderobe ausgestattet werden, ist die Illusion perfekt.

Unterstützend kann natürlich mit entsprechenden Accessoires gearbeitet werden. Wenn poster an die Wände angebracht werden oder Plakate aus der jeweiligen Zeit den Hintergrund noch eindringlicher machen, gewinnt die Gesamtatmosphäre an erschreckender Authentizität.

Themenhotels wie in Disneyland waren die Vorreiter

Disneyland hat diese Geschichte vorgemacht. Dort wurde einfach das vorhandene Disney-Franchise genommen und es wurden verschiedene Themenhotels kreiert. Wohnen wie in Cinderellas Schloss, auf einer Ranch von Davy Crockett oder in einem mexikanischen Pueblo – die aus den USA stammende Traumfabrik macht es möglich. Warum sollten nicht Sci-Fi-Momente, Sportereignisse oder Superhelden ebenfalls für die Einrichtung eines Hotels Pate stehen? Selbst LEGO hat inzwischen ein Hotel, das nicht einmal aus den entsprechenden Element-Bausteinen zusammengesetzt ist.

Vielmehr können Erwachsene ebenfalls ihre Träume erfüllen, wenn sie in das New York der 50er-Jahre, in die britische Beatlemania-Phase oder einfach in das Griechenland der Antike einziehen können. Showelemente können mit den Themen einfach verknüpft werden, was die Kunden noch stärker an das Hotel als Veranstaltungsort bindet.

Andere Welten als erholsamer Ausstieg aus dem Alltag

Je tiefer der Hotelgast in eine andere Welt eintauchen kann, desto größer wird der Erholungswert für ihn. Es geht um den Ausstieg aus dem Alltag, der nicht davon begleitet werden sollte, dass das meiste aus dem Alltag einfach weitergemacht wird. Ein Themenhotel kann entsprechende Vorgaben machen, durch die es unmöglich ist, aus der neuen Welt auszubrechen. So wird der Faktor Entspannung vom Alltag maximal erreicht, ohne dabei auf die hotelüblichen Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Es gibt so viele Welten, die sich nicht mehr real besuchen lassen. Aber im Hotel können diese Zeitbarrieren aufgebrochen werden und zu fantastischen Erlebnissen führen.